Drucken
GPX
KML
Fitness
Winterwandern

Winterwanderung zur Bleckenau, Schwangau

Winterwandern · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist Information Schwangau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bleckenauhütte
    / Bleckenauhütte
    Foto: Stephanie Müller, Tourist Information Schwangau
  • Wanderung Bleckenau
    / Wanderung Bleckenau
    Foto: Stephanie Müller, Tourist Information Schwangau
  • / Weg zur Bleckenau
    Foto: Stephanie Müller, Tourist Information Schwangau
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 4 3 2 1 km Bleckenau

Hohenschwangau – Bleckenau – Hohenschwangau
mittel
4,7 km
3:14 h
366 hm
1 hm
Schöne Winterwanderung zur ehemaligen Jagdhütte König Ludwigs II.
Profilbild von Stephanie Müller
Autor
Stephanie Müller
Aktualisierung: 03.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1170 m
Tiefster Punkt
804 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achten Sie auf die Witterungsverhältnisse! 

Weitere Infos und Links

Das Berggasthaus Bleckenau ist im Winter meist an Wochenenden geöffnet. Zeitweise verkehrt auch ein Bus. Infos unter www.berggasthaus-bleckenau.de

Start

Parkplatz P2 in Hohenschwangau (804 m)
Koordinaten:
DG
47.557005, 10.740553
GMS
47°33'25.2"N 10°44'26.0"E
UTM
32T 630943 5268533
w3w 
///bedurfte.wucht.falschen

Ziel

Parkplatz P2 in Hohenschwangau

Wegbeschreibung

Die Winterwanderung verläuft auf breiten Wegen und Fahrstraßen, ist konditionell wegen des langen Anstiegs aber nicht zu unterschätzen. Von Hohenschwangau geht es steil bergan bis zur Haltestelle "Jugend", wo bei entsprechender Witterung Busse halten, die Besucher zum Schloss Neuschwanstein bringen. Nach einem spektakulären Blick auf das weltberühmte Traumschloss wird es ruhig. In weiten Schleifen führt die Route entlang des ursprünglichen Bergbachs Pöllat hinauf in das romantische Hochtal. Nach dem Anstieg durch den Bergwald weitet sich die Landschaft unvermittelt und gibt den Blick frei auf die verschneiten Felsgipfel und die mächtigen Ahornbäume im flachen Talboden. Unterm Schnee versteckt liegt der Ursprung des Namens Bleckenau: "Blecken" bedeutet altbayerisch Huflattich, der hier im Frühling in stattlichen Exemplaren vorkommt. Die besondere Atmosphäre des Hochtals wusste schon die königliche Familie zu schätzen. Um 1850 hat König Maximilian II. dort das "Schweizerhaus" für seine Ehefrau Marie erbauen lassen – das heutige Berggasthaus Bleckenau. Davor diente es Ludwig II. als Jagdhütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle an der Informations-Stelle Hohenschwangau (Alpseestraße)

Anfahrt

Von Schwangau kommend über die Schwangauerstraße

Von München kommend auf der B17 über die Colomanstraße

Von Füssen kommend Abzweigung in Horn Richtung Alterschrofen / Hohenschwangau

Parken

Parkplätze in Hohenschwangau P 1-4

Koordinaten

DG
47.557005, 10.740553
GMS
47°33'25.2"N 10°44'26.0"E
UTM
32T 630943 5268533
w3w 
///bedurfte.wucht.falschen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, warme Kleidung, Handy, Fotoapparat

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Auf königlichen Spuren von Hohenschwangau nach Tirol
  • Winterwanderung rund um den Schwansee
  • Winterliche Entdeckungsreise zur Gipsmühle in Schwangau
  • Winterspaziergang durch den Schwangauer Kurpark
  • Winterwanderung zur Dreh- und Rohrkopfhütte in Schwangau
  • Versunkene Welt im Forggensee
  • Zur Wildfütterung am Bannwaldsee
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,7 km
Dauer
3:14h
Aufstieg
366 hm
Abstieg
1 hm
Einkehrmöglichkeit Weg geräumt Schneeoberfläche präpariert

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.