Aktuelle Hinweise und Meldungen aus Schwangau:

Aktuelle Gästeinformationen

Alle aufklappen

Am 24. bis 25.08.2019 findet der "Löwenmarsch" von Kaltenberg nach Schwangau statt. Bei dieser rund 100 km langen Wanderung werden Spenden für die gemeinnützige Organisation Learning Lions gesammelt. Alle Details

Kategorie: Gästeinformation

Straße auf der Dammkrone fertiggestellt

Die Straßenmarkierungen fehlen noch, aber die notwendigen Schilder sind montiert und das Geländer ist installiert. Jetzt können Fußgänger, Fahrradfahrer sowie Fahrzeuge wieder über den Damm in Roßhaupten fahren. Die Straße wird ab Samstag, dem 27. Juli wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen. Für Fahrradfahrer und Fußgänger steht ein gemeinsamer Weg von drei Meter Breite zur Verfügung. Die Fahrspuren für...

Kategorie: Gästeinformation

Heimische Wildpflanzen im Fokus

Kategorie: Gästeinformation

Was Sie über das Dorf und seine Menschen wissen sollten

Kategorie: Gästeinformation

„Musikantentreffen“ im Bayerischen Rundfunk

Kategorie: Gästeinformation

Kinder der Schwangauer Grundschule und des Kindergartens St. Tosso beteiligt

Kategorie: Gästeinformation

Stimmungsvoller Rahmen in der Wallfahrtskirche St. Coloman

Kategorie: Gästeinformation

Teilnehmer entdecken interessante Facetten des Forggensees

Kategorie: Gästeinformation

Schwangau beteiligt sich erneut an der Aktion "Let´s clean up europe" - Beteiligen auch Sie sich und helfen Sie mit!

Kategorie: Gästeinformation

Erstmals seit 130 Jahren werden die Prunkräume im Schloss komplett restauriert.

Kategorie: Gästeinformation

Internetverbindung wurde ausgebaut

Kategorie: Gästeinformation

Verbindung soll in Zukunft wachsen

Kategorie: Gästeinformation

Schwangauer Facebook Fanpage knackt die 20.000 Grenze

Kategorie: Gästeinformation

Die Gemeinde Schwangau trägt das offizielle Siegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF). Viele Hotels, Ferienwohnungen, Lebensmittelgeschäfte und weitere Institutionen in Schwangau entsprechen den Kriterien für Allergikerfreundlichkeit.  
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.schwangau.de/gastgeber/allergikerfreundliche-kommune/ 

Kategorie: Gästeinformation

Entschleunigen und Genießen können Sie beim Betrachten unseres neuen, fünfminütigen Videos „Ein Jahr Schwangau “. Das Lied „Mein Land“ kommt aus Maria Reisers Album „Bayern Delüxe“.

Kategorie: Gästeinformation
Treffer 1 bis 15 von 17
<< Erste < Vorherige 1-15 16-17 Nächste > Letzte >>

Aktuelles aus unserem Magazin "Schwangau Info"

  • Alpenländisches Adventssingen

    Alpenländisches Adventssingen

    Das Alpenländische Adventssingen zählt in der Gemeinde Schwangau bereits seit langer Zeit zu den großen musikalischen Höhepunkten des Jahres. Bereits zum 45. Mal treffen sich immer zur Adventszeit Liebhaber der alpenländischen Volksmusik im Dorf der Königsschlösser.
    In der Pfarrkirche St. Maria und Florian in Waltenhofen, die dafür eine ganz besondere Atmosphäre bietet, führen die geladenen Künstler mit heimatlichen Melodien und Texten den Besucher in eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Die Leitung des Alpenländischen Adventssingens oblag jahrelang Fini Sauerwein. Mittlerweile führt ihr Sohn, Alexander Sauerwein, ganz in ihrem Sinne diese Traditionsveranstaltung weiter. Die eingeladenen Musikanten reisen dafür gerne aus dem ganzen Alpengebiet nach Schwangau, ob aus dem Oberallgäu, Oberbayern, oder dem benachbarten Tirol oder der Schweiz. 

    Aktuelle Ausgabe herunterladen

  • Weihnachtsmärkte in Schwangau

    Die ganz besondere und gemütliche Stimmung, die der Advent, die „Stade Zeit“, mit sich bringt, lässt sich am besten beim Besuch auf einem der vier Nikolaus- oder Weihnachtsmärkte in Schwangau genießen und spüren. So bietet der Kulinarische Nikolausmarkt neben vielen Leckereien auch viele Ideen und Anregungen passend zur Weihnachtszeit. Eine große Auswahl an Kunstgewerbe und dekorativen Accessoires findet man auf dem Weihnachtsmarkt mit Krippenausstellung "Beim Elle" in Schwangau. Besonders festlich wird es vor allem bei der Hohenschwangauer Waldweihnacht direkt am Alpsee mit einem großen Kinder- und Musikprogramm.  Auf dem Schwangauer Wintermarkt, im Schlossbrauhaus, finden die Besucher viele Accessoires und Anregungen, um Heim und Garten jahreszeitlich zu dekorieren. 

    Aktuelle Ausgabe herunterladen

  • Das Hoftheater spielt „Die Irren und Blinden"

    Auch in diesem Winter sorgt das Hoftheater rund um die Weihnachtszeit wieder einmal für ausgelassenen Theaterspaß auf Schloss Bullachberg. Das völlig unabhängige Ensemble, das aus jungen professionellen Theatermachern und einigen Laienschauspielern besteht, hat sich diesmal für ein Stück von George O’Darkney (alias Jörg Graser) entschieden. Allerdings kommt „Die Irren und Blinden", wie in der Vergangenheit auch andere bekannte Stücke schon, auch wieder in einer etwas überarbeiteten Fassung von Regisseurin Rebecca Mack von Elmenau in den Theaterstadel. Dabei ist die eigentliche Handlung des Stücks recht schnell erklärt. Der Schauplatz des Geschehens ist ein Dorf in den Voralpen, in dem Sodom und Gomorrah herrscht. Vielleicht bekommen die Bösen ihre verdiente Strafe, vielleicht gibt es Mord und Totschlag und vielleicht kommt der liebe Gott doch. Oder es bleibt alles beim Alten, nur etwas anders. 

    Aktuelle Ausgabe herunterladen

  • Die Wildfütterung in Schwangau-Brunnen

    Viele Besucher sind beeindruckt, wenn die Tiere aus dem dunklen und dichten Wald langsam und mit aller Vorsicht auf die Lichtung mit den Futterstellen hinaustreten. Ab dem 25. Dezember und danach, solange der Schnee noch liegt, kann jeder dieses winterliche Erlebnis in Schwangau-Brunnen beobachten. Den Futterplatz erreicht man bequem mit einem halbstündigen Spaziergang oder einer romantischen Pferdeschlittenfahrt. Der Weg ist dank der guten Beschilderung leicht zu finden. Pünktlich muss man allerdings sein, denn um 15 Uhr beginnt die Fütterung. Die Wildfütterung dient auch als Schutz für die Bäume. Für das Wild zählt das Überleben, daher müssten sie notgedrungen die Knospen der jungen Bäume oder Baumrinde zu sich nehmen, um ihr Überleben im Winter zu sichern. Durch die Fütterung versucht der Jäger die nahrungsarme Zeit zu mildern und sorgt so für ein Überleben der Wildtiere und den Schutz des Waldes.  

    Aktuelle Ausgabe herunterladen