Aktuelle Nachrichten aus Schwangau

< Wichtige Hinweise
26.07.2022 12:44 Alter: 16 days
Kategorie: Gästeinformation

Heimkehr nach Schwangau

Nach fünf Jahren kehrt die Ausstellung „Ich bin als Rebell geboren“ zu Ilse Schneider-Lengyel zurück


Am 6. und 7. September jährt sich zum 75. Mal das Gründungstreffen der Gruppe 47 am Schwangauer Bannwaldsee. Aus diesem Anlass präsentiert die Gemeinde Schwangau im Eingangsbereich des Schlossbrauhauses ab Sonntag, den 31. Juli die fünf Jahre zuvor realisierte Rollup-Ausstellung „Ich bin als Rebell geboren“ zu Leben und Werk Schneider-Lengyels.

Das Treffen im Haus der Fotografin, Kunsthistorikerin, Ethnologin und Dichterin Ilse Schneider-Lengyel (1903-1972) am Bannwaldsee war ursprünglich als Redaktionskonferenz für eine neue literarische Zeitschrift geplant. In zwanglosem Rahmen und mit der charismatischen Gastgeberin entwickelte es sich im Verlauf beider Tage zu einem Vorlese- und Diskussionsforum für unveröffentlichte Texte. Diese Zusammenkunft sollte die Geburtsstunde jener losen, bald schon überaus medienbewussten und wichtigen Autorinnen- und Autorenvereinigung werden, die unter dem Namen Gruppe 47 in die Literaturgeschichte der Bundesrepublik Deutschland eingegangen ist.

Das Treffen auf dem Seegut Ilse Schneider-Lengyels blieb den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als beinahe paradiesisch im Gedächtnis: anregende Gespräche unter Gleichgesinnten, entspannte Badefreuden, gutes Essen und Trinken. Ein halbes Jahr zuvor hatte Herausgeber Hans Werner Richter die aus dem französischen Exil an den Bannwaldsee zurückgekehrte Schneider-Lengyel eingeladen, regelmäßig für die Zeitschrift „Der Ruf“ zu schreiben.

Die Ausstellung „Ich bin als Rebell geboren“ wurde von Heike Drummer und Alfons Maria Arns aus Frankfurt am Main kuratiert und kehrt nach den Stationen Gymnasium Hohenschwangau, Altenbeuern, Reichenau und zuletzt Universitätsbibliothek Augsburg zurück nach Schwangau. Zu besuchen ist die Ausstellung noch bis zum 5. Januar 2023. Am gleichen Abend findet die Finissage statt, die derzeit noch geplant wird und ebenfalls den 120. Geburtstag Ilse Schneider-Lengyels am 10. Januar aufgreift.

Zum eigentlichen Gründungsdatum der Gruppe 47 veranstaltet die Gemeinde Schwangau unter dem Titel „Das Fluidum von Bannwaldsee“ (Heinz Friedrich) am Mittwoch, 7. September, ab 19 Uhr einen Abend für Ilse Schneider-Lengyel. Mitwirkende sind Miriam D. und John A. Westerdoll aus Füssen, sowie das Büro Drummer und Arns Historiker GbR aus Frankfurt am Main.