Drucken
GPX
Bergtour

Schwangau - Säuling und um den Pilgerschrofen

Bergtour • Allgäu
  • Schloss Neuschwanstein
    / Schloss Neuschwanstein
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
  • /
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
  • /
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
  • Säuling im Frühjahr von Schwangau aus
    / Säuling im Frühjahr von Schwangau aus
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
  • Der Forggensee vom Säuling aus
    / Der Forggensee vom Säuling aus
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
  • Säuling Gipfel
    / Säuling Gipfel
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
  • /
    Foto: Hannes Bruckdorfer, Tourist Information Schwangau
Karte / Schwangau - Säuling und um den Pilgerschrofen
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 Marienbrücke Säulinghaus

Der Einstieg über die Pöllatschlucht ist bei dieser Tour momentan nicht möglich, alternativ ist der Einstieg über die sogenannte Rodelbahn möglich. 
 News Pöllatschlucht 

 

Schöne aber anspruchsvolle Bergtour mit Kletterpassagen. Diese Tour ist eine hochalpine Bergwanderung, bei der Sie unbedingt ausreichend Erfahrung benötigen. Vom Gipfel aus sind das Alpenvorland, sowie ein Teil der Ammergauer-, Allgäuer- und Lechtaler Alpen zu sehen.

schwer
14,8 km
7:00 Std
1284 m
1283 m
alle Details

Vom Parkplatz Hohenschwangau P3 geht es gleich neben dem Gymnasium rechts in den Pöllatweg, in Richtung Gipsmühle/ Pöllatschlucht, vorbei am Schloss Neuschwanstein hinauf zur Bushaltestelle an der "Jugend". Hier zweigt ein Forstweg (Brunnenstubenweg / Wasserleitungsweg) ab, dem Sie ca. 400 Meter folgen und dann rechts dem Hinweisschild "Säuling 3,5 Std" nachgehen.

Vom sogenannten "Älpele" aus geht es dann über einen Bergpfad zur Wildsulzhütte. Hier zweigt der Weg zum Säuling links ab. Jetzt geht es weiter durch den vom Orkan Wibke im Jahr 1990 geprägten Wald bis zur Baumgrenze. Die erste leichte Kletterei beginnt mit einer Eisenleiter, aber keine Angst, die Leiter dient nur zu Überwindung einer kurzen, schlecht begehbaren Stelle. Im schrofigen Gelände mit immer wieder kleineren Kletterpassagen geht's hinauf zur Säulingwiese (Gemswiese), wo Sie einen herrlichen Blick in das Alpenvorland genießen können. Die letzten 150 Höhenmeter zum Gipfel mit nochmals einer Kletterei werden dann mit dem Panorama der Ammergauer, Allgäuer und Lechtaler Alpen belohnt.

Nach der wohlverdienten Gipfelbrotzeit auf gleichem Weg hinab bis zum Abzweig Säulinghaus (Österreich). Hier winkt nach der nächsten Kletterei die Einkehr im Säulinghaus. Gut gestärkt immer leicht abwärts dem Waldpfad entlang Richtung Westen folgend( Achtung ! hier Irreführende Wegführung ), überqueren Sie unterhalb des Pilgerschrofens wieder die Landesgrenze. Nach ein paar Minuten Gehzeit wird Ihnen mit Blick hinunter zum Alpsee der steile aber kurze Gegenanstieg nicht sehr schwer fallen. Oben angelangt, läuft man in einigen Kehren zurück zur Wildsulzhütte. Ab hier den selben Weg wie beim Aufstieg runter zur Bushaltestelle Jugend. Unterhalb der Bushaltestelle links den Forstweg zurück nach Hohenschwangau. 

Autorentipp

Von der Bushaltestelle Jugend einen kleinen Abstecher auf die Marienbrücke lohnt sich allemal um noch ein Foto vom Schloss Neuschwanstein zu schiessen.

outdooractive.com User
Autor
Hannes Bruckdorfer
Aktualisierung: 04.10.2017

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
1986 m
805 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
Streckentour
aussichtsreich
botanische Highlights
faunistische Highlights
Gipfel-Tour

Exposition

NOSW
Ausrichtung der Tour

Sicherheitshinweise

Die Kletterstellen sind mit Drahtseilen abgesichert!

 

Achtung ! vom Säulinghaus kommend Richtung Grenzübergang von Österreich nach Deutschland ist die Wegeführung irreführend, achten sie darauf auf dem markierten Weg zu bleiben.


Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, Bergschuhe, Brotzeit und was zum trinken, Foto, Handy, Verbandspäckchen

Start

Hohenschwangau (804 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.556500 N 10.740848 E
UTM 32T 630966 5268477

Ziel

Säuling Gipfel und um den Pilgerschrofen zurück zum Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Befestigter Wander- bzw. Forstweg bis zum Wasserleitungsweg und zur Sulz, danach Bergpfad, z.T. Kletterpassagen 

Öffentliche Verkehrsmittel:

RVA- Bus Haltestelle an der Info-Stelle Hohenschwangau (Alpseestraße)

Anfahrt:

Von Westen kommend B 17 über die St 2008 nach Hohenschwangau

Von Nordosten kommend B17 über die St 2016 nach Hohenschwangau

 

Parken:

Hohenschwangau nach Parkleitsystem    P 1 ,2 ,3 ,4   ( Gebührenpflichtig )

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung


  • mittel
    Vom Tegelberg zum Schönleitenschrofen ...
  • mittel
    Schwangau - Marienbrücke - Gratweg - ...
  • mittel
    Schwangau Tegelberg Kulturpfad ...
  • mittel
    Wanderung vom Tegelberg zur Jägerhütte ...
  • Kreuz, mit Hütte
    mittel
    Schwangau Naturpfad Ahornreitweg
  • Schagstein-Runde
    mittel
    Bleckenau - Schlagstein
Schwierigkeit schwer
Strecke 14,8 km
Dauer 7:00 Std
Aufstieg 1284 m
Abstieg 1283 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.