Wildfütterung in Schwangau-Brunnen

 

 

Rotwild aus der Nähe beobachten

Die Wildfütterung ist ein einmaliges Erlebnis, das man nicht versäumen sollte. Erleben Sie, wie die Tiere ganz vorsichtig aus dem Wald an die von den Jägern bestückten Futterstellen kommen. Ab dem 25. Dezember und danach, so lange der Schnee noch liegt, kann jeder dieses winterliche Schauspiel in Schwangau-Brunnen beobachten. Den Futterplatz erreicht man durch eine romantische Kutschfahrt oder zu Fuß mit einem halbstündigen Spaziergang. 

Die Wildfütterung dient als Schutz für die Bäume. Für das Wild zählt das Überleben, daher müssten sie notgedrungen die Knospen der jungen Bäume oder Baumrinde zu sich nehmen, um ihr Überleben im Winter zu sichern. Damit würden die Tiere nicht nur einen wirtschaftlichen Schaden hinterlassen, sondern auch ihren eigenen Lebensraum zerstören. Durch die Fütterung versucht der Jäger, die nahrungsarme Zeit zu mildern und sorgt so für ein Überleben der Wildtiere und den Schutz des Waldes. Durch die Erläuterungen vor Ort wächst auch das Verständnis für die Bedürfnisse der Tiere, damit auch in Zukunft ein friedliches Zusammenleben Seite an Seite möglich ist.

Termine und weitere Informationen finden Sie hier.