Aktuelle Hinweise und Meldungen aus Schwangau:

Aktuelle Gästeinformationen

Alle aufklappen

Was Sie über das Dorf und seine Menschen wissen sollten

Kategorie: Gästeinformation

„Musikantentreffen“ im Bayerischen Rundfunk

Kategorie: Gästeinformation

Kinder der Schwangauer Grundschule und des Kindergartens St. Tosso beteiligt

Kategorie: Gästeinformation

Stimmungsvoller Rahmen in der Wallfahrtskirche St. Coloman

Kategorie: Gästeinformation

Teilnehmer entdecken interessante Facetten des Forggensees

Kategorie: Gästeinformation

Schwangau beteiligt sich erneut an der Aktion "Let´s clean up europe" - Beteiligen auch Sie sich und helfen Sie mit!

Kategorie: Gästeinformation

Internetverbindung wurde ausgebaut

Kategorie: Gästeinformation

Verbindung soll in Zukunft wachsen

Kategorie: Gästeinformation

Schwangauer Facebook Fanpage knackt die 20.000 Grenze

Kategorie: Gästeinformation

Die Gemeinde Schwangau trägt das offizielle Siegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF). Viele Hotels, Ferienwohnungen, Lebensmittelgeschäfte und weitere Institutionen in Schwangau entsprechen den Kriterien für Allergikerfreundlichkeit.  
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.schwangau.de/gastgeber/allergikerfreundliche-kommune/ 

Kategorie: Gästeinformation

Entschleunigen und Genießen können Sie beim Betrachten unseres neuen, fünfminütigen Videos „Ein Jahr Schwangau “. Das Lied „Mein Land“ kommt aus Maria Reisers Album „Bayern Delüxe“.

Kategorie: Gästeinformation

Rund 50 km geräumte Winterwanderwege

Kategorie: Gästeinformation

Schloss Neuschwanstein und die Burg Himeji in Japan, gehören zu den beliebtesten Touristenzielen weltweit. Allein das Märchenschloss König Ludwigs II. in der Gemeinde Schwangau, besuchten im vergangenen Jahr über 1,5 Millionen Gäste aus aller Welt. „Beide weltbekannten Kulturgüter können von einem gemeinsamen Marketing und einem Erfahrungsaustausch profitieren“, teilte Finanzminister Dr. Markus Söder aus Anlass des Abschlusses eines Kooperationsabkommens im Bereich...

Kategorie: Gästeinformation
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-15 16-28 Nächste > Letzte >>

Unser Schwangau Magazin

Veranstaltungen, Tipps und Wissenswertes im Oktober/November 2020

  • OUTWARD BOUND Bienen

    „Wenn die Bienen eines Tages von der Erdoberfläche verschwinden, so bleiben den Menschen nur noch vier Tage zum Leben übrig. Keine Biene, keine Bestäubung, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen.“ Dieses Zitat von Albert Einstein zeigt, wie wichtig Bienen für unseren Planeten und unser Überleben sind. Stück für Stück werden die Bienen heutzutage um ihren Lebensraum gebracht. Eine Entwicklung, die sehr beunruhigend ist. Monokulturen, Pestizide und industriell hergestellter Honig, führen zu einer Disorientierung der Bienen und machen sie anfällig für Krankheiten. Die weltweite Population von Bienen sinkt stetig. OUTWARD BOUND in Schwangau möchte dieser Entwicklung entgegenwirken. Dafür wurden im Frühjahr 2019 ein eigener Bienenstock auf dem Außengelände aufgestellt.

    Aktuelle Ausgabe

  • 25 Jahre Naturschutzgebiet Bannwaldsee

    Vor 25 Jahren wurde das Gebiet um den Bannwaldsee zum Naturschutzgebiet erklärt. Anlässlich dieses Jubiläums stellt der Gebietsbetreuer des Ostallgäuer Alpenrandes diesen besonderen Naturschatz etwas näher vor. Nach dem Rückzug der Gletschermassen vor etwa 10 000 Jahren blieb in der Senke zwischen Schwangau und Buching eine große „Pfütze“ stehen. Eine vom Gletscher geformte Landschaft sowie abgelagertes Gletschersediment verhinderten den Abfluss des Wassers. Nach und nach begannen Pflanzen den Ufer- und Flachwasserbereich zu besiedeln. Die abgestorbenen Pflanzenreste sanken zu Boden, verrotteten dort und wuchsen über die Jahrtausende zu „Festland“ heran. Es entstanden die Moore nördlich des Bannwaldsees. Auch heute noch setzt sich diese Verlandung des Seebereichs so fort.

    Aktuelle Ausgabe

  • Wanderweg - Das Erbe der Wetzsteinmacher

    Mit einem bezirksübergreifenden Wanderweg auf historischen Spuren ist das „Erbe der Wetzsteinmacher“ jetzt wieder lebendig und auch sichtbar geworden.  Anhand von Informationstafeln und geschichtlichen Bildern entlang des Weges werden dabei der Prozess der Wetzsteinproduktion, wie auch die einzelnen Ortschaften und ihre jeweiligen Verbindungen zur Wetzsteinmacherei, vorgestellt und nähergebracht. Rund fünf Jahre hat die Umsetzung des LEADER geförderten Kooperationsprojekts gedauert. Ziel war es, den historischen Bezug zwischen den beteiligten fünf Gemeinden Schwangau und Halblech im Landkreis Ostallgäu sowie Unterammergau, Schwaigen und Ohlstadt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu dokumentieren und das noch vorhandene Wissen um die Wetzsteinmacherei zugänglich zu machen.

    Aktuelle Ausgabe

  • Neuer Verwalter auf Schloss Neuschwanstein

    „Die Startbedingungen für meine Arbeit, für die mein Vorgänger gesorgt hat, sind hervorragend“, sagt Christian Luksch, der neue Verwalter von Schloss Neuschwanstein. „In alles andere kann man mit der Zeit hineinwachsen, mit Hilfe eines Teams von guten Mitarbeitern, die wir hier haben.“ Vor einigen Wochen hat der 52-Jährige die Aufgaben von seinem Vorgänger Johann Hensel übernommen, der mit Ablauf des Monats Juni in den Ruhestand verabschiedet wurde. Dabei könnte die Zeit für einen solchen Wechsel nicht ungewöhnlicher sein. Immerhin bestimmen nicht nur die zahlreichen Einschränkungen der Corona Pandemie sondern auch die Renovierungsarbeiten das Geschehen im Schloss. 

    Aktuelle Ausgabe