• Radeln im Frühling in Schwangau in Bayern
  • Im Schwangauer Kurpark erwacht die Natur
  • Frühlingsanfang in Hohenschwangau

Frühling in Schwangau im Allgäu

Frühlingsgarten an der Osterhalde

Riechen, fühlen und erleben.

Wenn nach einem langen Winter die Wiesen nur so explodieren und man überall das neue Grün und die Vielfalt der Frühlingsblumen riechen kann. Märzenbecher, Palmkätzchen, Löwenzahn, Margeriten und das frische Gras. Die Temperaturen steigen und man fühlt, wie die Lebensgeister erwachen. Die Tage werden länger, die Wanderwege langsam vom Schnee befreit. Zaghaft und noch vorsichtig beginnt die Wandersaison.

Es ist ein wahres Erlebnis zu sehen, wie die Tiere nach einem langen Winter im Stall wieder Frühlingsluft schnuppern dürfen. Übermütig und kaum zu bändigen, hüpfen sie über die Wiesen und Felder in Schwangau.

Regelmäßig im Frühling in Schwangau:

Beim geführten Osterspaziergang, immer am Ostersonntag durch den Kurpark, lassen sich die Ostertage entspannt genießen. Mit den beeindruckenden Klängen der Alphörner, werden die Feiertage zu einem wahren Erlebnis. 

Am 1. Mai gibt es dann fast überall den sogenannten Maibock! Ein extra starkes Bier, dass in den Biergärten ganz besonders gut schmeckt. Alle fünf Jahre wird in Schwangau ein Maibaum aufgestellt, zuletzt im Jahr 2014. 

In Hohenschwangau findet am 1. Mai das alljährliche Maifest statt. 

Eine Augenweide ist die Frohnleichnamsprozession im Dorf. Die Frauen und Männer zeigen sich hier ihn ihren schönsten Trachten und die hl. Messe wird (bei schönem Wetter) im Freien gehalten.