• Schloss Hohenschwangau in Schwangau im Frühling
  • Schloss Hohenschwangau in Schwangau in Bayern im Sommer
  • Schloss Hohenschwangau vom Schwangauer Ortsteil Hohenschwangau aus gesehen
  • Schloss Hohenschwangau in Schwangau im Allgäu

Schloss Hohenschwangau in Schwangau

Schloss Hohenschwangau mit Hohenschwangauer Maibaum in Schwangau in Bayern

Die "Kinderstube" des jungen König Ludwig II.

Weit reicht die Geschichte von Schloss Hohenschwangau zurück.

Erstmals wurde die Burg Schwanstein  im 12 Jhd. urkundlich erwähnt. Zu dieser Zeit lebten hier die Ritter von Schwangau. Über die Jahrhunderte wurde die Burg stark beschädigt.

1832 erwarb Kronprinz Maximilian, der spätere König Max II. diese Burg. Während der folgenden 5 Jahre ließ Maximilian die Burg zum heutigen Schloss Hohenschwangau umbauen.
König Max II. und seine Familie nutzen das Schloss als Sommer- und Jagdresidenz.

Nach seinem Tod  übernahm sein Sohn, König Ludwig II. die königlichen Appartements und ließ sie nach seinen Vorstellungen umdekorieren.
Auch er verbrachte im Schloss Hohenschwangau viel Zeit. Die königlichen Appartements, der Schlossgarten und die Schlossküche sind bis heute erhalten und können besichtigt werden. 

Besucherinformationen: Öffnungszeiten, Tickets, Hinweise

Tickets & Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau:

Schloss Neuschwanstein:
19. März bis 14. Oktober: 9 bis 18 Uhr 
15. Oktober bis 18. März: 10 bis 16 Uhr
täglich geöffnet außer am 1. Januar und am 24., 25. und 31. Dezember

Ticketverkaufszeiten im Ticket-Center Hohenschwangau
19. März bis 14. Oktober: 8 bis 17 Uhr
15. Oktober bis 18. März: 9 bis 15 Uhr

Schloss Hohenschwangau:
19. März bis 14. Oktober: 9 bis 17 Uhr
15. Oktober bis 18. März: 10 bis 16 Uhr
täglich geöffnet außer am 24. Dezember

Ticketverkaufszeiten im Ticket-Center Hohenschwangau
19. März bis 14. Oktober: 8 bis 17 Uhr
15. Oktober bis 18. März: 9 bis 15:30 Uhr

Tickets für die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und das Museum der Bayerischen Könige können Sie ausschließlich im Ticket-Center-Hohenschwangau reservieren und kaufen.

Tickets online reservieren

Führungen

Sie können Schloss Hohenschwangau nur geführt besichtigen. Während einer Führung, müssen Sie rund 200 Stufen bewältigen. Die Führungen in den Sprachen Deutsch und Englisch dauern ca. 30 Minuten. Sie können Ihre Führung direkt beim Ticketcenter Hohenschwangau reservieren.

Alternativ können Sie das Schloss mit einer Audio-Guide-Führung in verschiedenen Fremdsprachen (Französisch, Holländisch, Italienisch, Japanisch, Mandarin, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch) besichtigen. Diese Führungen dauern ebenfalls ca. 30 Minuten. 

Bitte besuchen Sie die Schlösser in den Sommermonaten wegen kürzeren Wartezeiten nach Möglichkeit vormittags.

Barrierefrei?

Während der Führung müssen insgesamt 200 Stufen zurückgelegt werden. Ein Aufzug ist nicht vorhanden.

Darf mein Hund in das Schloss?

Hunde (und andere Haustiere) dürfen das Schloss nicht betreten.

Darf ich das Schloss fotografieren?

Von außen jederzeit und soviel Sie möchten, aber von innen nicht. Aufgrund des hohen Besucherandranges und der Lichtempfindlichkeit der historischen Einrichtungsgegenstände können Besuchern keine Ausnahmen genehmigt werden. Journalisten und Fotografen können jedoch eine Genehmigung beantragen, bei der der Zeitpunkt und die Rahmenbedinguen festgelegt werden. Wenden Sie sich bitte für eine solche Genehmigung an die Verwaltung des Schlosses Hohenschwangau.

Interaktive Karte (Parkplätze, Tickets, Busse, Kutschen, WLAN)

Schloss Hohenschwangau in Schwagau im Allgäu in der Nacht

Das Bauwerk Schloss Hohenschwangau

Von 1832-1836 ließ Kronprinz Maximilian die mittelalterliche Burg Schwanstein  im neugotischen Stil zum Schloss Hohenschwangau umbauen und erweitern. Die äußere Erscheinung des Schlosses wurde an die der mittelalterlichen Burg angelehnt.

Die Inneneinrichtung aus dem 19 Jahrhundert ist bis heute erhalten. Jeder Raum der königlichen Appartements ist mit Wandgemälden ausgestattet, die nach Entwürfen von Moritz von Schwind und Ludwig Lindenschmidt d. Ä. angefertigt wurden. 

Der Schwanseepark in Schwangau im Allgäu

Der Schwanseepark unterhalb von Schloss Hohenschwangau

Wer heute auf den Wegen durch den Schwanseepark wandert, folgt historischen Spuren. Sämtliche Wege wurden bereits vor fast 160 Jahren geplant und angelegt. Damals für die Gesellschaft am Hofe, die sich auf diesen Wegen „erging“, flanierten die edlen Damen und Herren durch den Park.

Über 60 Kilometer Wanderwege gibt es im Schwanseepark und dem danebenliegenden Alpseekessel, teilweise bis zu 7 Etagen mit Wegen übereinander. 

Mehr über den Schwanseepark

Livebild: Schloss Hohenschwangau

Bei Dunkelheit wird die letzte Tageslicht-Aufnahme gezeigt.